Meldung von Schweinehaltung

Auf Grund des Auftretens von Afrikanischer Schweinepest bei Wildschweinen in Tschechien (80km entfernt von der österreichischen Grenze), wird erinnert, dass gemäß
Tierkennzeichnung- und Registrierungsverordnung die Haltung von Schweinen dem
Betreiber des Verbrauchergesundheitsinformationssystem (VIS) zu melden ist, damit die
Haltung in dieser Datenbank registriert werden kann. Betreiber des VIS ist die Bundesanstalt Statistik Österreich.
Wurde die Haltung von Schweinen im VIS noch nicht registriert, dann ist dies vom Tierhalter nachzuholen.
Nähere Infos

Triestingtaler-Ideen

Sehr geehrter Herr Reischer!

Es freut uns, dass Sie und 60 weitere Besucher am 20. Juni zur Auftakt-Veranstaltung ins Eventcenter nach Leobersdorf gekommen sind – trotz tropischer Hitze. Aufbauend auf den interessanten Impulsvorträgen von Bgm Andreas Ramharter, GF Anette Schawerda und Prof. Helmut Detter entwickelte sich eine überraschend lebendige Ideen-Suche, die bis weit in den Abend andauerte. Mehr als 90 Impulse wurden an diesem Abend festgehalten. Und weitere bereits konkreter ausformulierte Ansätze fanden über die Homepage ihren Weg zum Team des Ideen-Gartens.

Herzlichen Dank an Sie, der Sie beim Start dabei waren und mitgeholfen haben, Ansätze für regionale Perspektiven zu finden! Kommen Sie wieder und erzählen sie es weiter. Die Veranstaltung am 20. Juni war erst der Anfang. Weitere Aktivitäten werden folgen – Details dazu in Kürze auf www.triestingtaler-ideen.at.

Doch wie geht es weiter mit Ihren Impulsen? Alle Impulse wurden in der Zwischenzeit erfasst und soweit möglich mit dem Impuls-Geber verbunden. In den nächsten Wochen werden diese nun bewertet in wie weit sie Arbeitsplätze in der Region schaffen können. Diese erste Bewertung wird bis Ende August abgeschlossen sein. Im Anschluss erhalten dann alle Impuls-Geber eine Rückmeldung zu ihrem Impuls.

Und: Sie können natürlich weitere Ideen die Ihnen in den Sinn kommen jederzeit über http://triestingtaler-ideen.at/ihre-idee/ einreichen.

Denken Sie daran, auch im Gespräch mit Verwandten, Freunden und Bekannten auf die Möglichkeit hinzuweisen. Denn jede gute und umsetzbare Idee kann den Menschen in der Region helfen und somit auch Ihnen und Ihrer Familie.
Beste Grüße aus dem Regionsbüro

DIin Anette Schawerda

Projektträgerin Triestingtaler Ideen &
Geschäftsführerin LEADER Region Triestingtal
http://triestingtaler-ideen.at/
http://triestingtal.at/

Gelungener Tag in der Kläranlage Bad Vöslau

Bei strahlendem Wetter konnten sich am Samstag dem 10.6.2017 zahlreiche Besucher von den gelungenen Investitionen in die Bad Vöslauer Kläranlage überzeugen.

Das Abwasser von rund 50.000 Bewohnern aus 11 Gemeinden, sowie die Abwässer der NÖM-Molkerei werden hier gereinigt. Pro Sekunde fließen bis zu 1.000 Liter in 2 Belebungsbecken, 3 Nachklärbecken, 3 Faultürmen und 2 Pressen verarbeitet; so fallen jährlich 6.500 Tonnen gepresster Klärschlamm an. Die Reinigungsleistung beträgt rund 95 %. Aufgrund der aufwendigen Technologie der Klärschlammfaulung kann die Anlage annähernd energieautark betrieben werden.

Eine eigens dafür aufgelegte Broschüre gibt genauestens Auskunft.

Die Besucher konnten sich bei laufenden Führungen mit dem Fachpersonal und einer Bummelzugfahrt über das Betriebsgelände genauer über die Kläranlage informieren.

Abgerundet wurde der Tag durch den grandiosen Rundblick vom 32m hohen Faulturm, der den Besuchern zugänglich gemacht wurde, sowie der Kinderbetreuung durch die Pfadfinder Bad Vöslau.